NIZZA OSTERFERIEN 2018

In den Osterferien 2018 habe ich eine Woche in Nizza an der Côte d‘Azur verbracht. Eine Woche voller neuer Erfahrungen, Menschen und Kulturen, die nicht besser hätte sein können.

Am Sonntagmorgen geht es von Frankfurt nach Nizza. Ich bin froh, dass es nun endlich so weit ist und es los nach Frankreich geht. Ich bin sehr gespannt, was mich erwartet. Voller Freude auf die Stadt Nizza, die Sprachschule und natürlich auch die neuen Menschen und die Gastfamilie. 

 

Am Montag geht es dann auch schon los! Zu Beginn gibt es einen Einstufungstest, um die Schüler Ihrem Niveau zuteilen zu können. Man braucht wirklich keine Angst vor dem Test zu haben, da die Lehrer schon zu Anfang einen sehr netten und freundlichen Eindruck gemacht haben. Nach dem Test erklärt die Lehrerim uns noch einige Formale Dinge und danach wir machen ein kleines Quiz zur französischen Kultur. 

Hier sieht man den Eingang der Sprachschule . Sie liegt in einer super Lage, da man in wenigen Gehminuten das Meer sowie die Einkaufsstraße erreichen kann. So hat man viele Möglichkeiten sich in der Mittagspause zu verpflegen. Auch gibt es viele schöne Plätze in der Nähe der Sprachschule wo man seine Mittagspause verbringen kann. 

Die Klassen bestanden aus einer sehr kleinen Gruppe. Dies empfand ich als sehr gut, da man so die anderen Schüler gut kennenlernen kann und die Lehrerin auf jeden Schüler eingehen kann. Der Unterricht wurde sehr abwechslungsreich gestaltet. Wir haben zum Beispiel unterschiedliche Kurzfilme geschaut und ein lustiges Rollenspiel gespielt. Wir als Schüler hatten die Möglichkeit sehr viel zu reden und mit den anderen Schülern, die aus England oder Schottland kamen, ins Gespräch zu kommen. Die Lehrer waren super lieb und motiviert den Schülern etwas beizubringen. 

Am Montag Nachmittag hat man die Möglichkeit an einer kostenlosen Stadttour mit einer Gruppe der Sprachschule teilzunehmen. Wir haben sehr viel über Nizza erzählt bekommen und sehr schöne Ecken erkundet. Als Highlight der Panoramablick über die ganze Stadt und das Meer. Der Ausflug hat viel Spaß gemacht. 

In der Nähe der Sprachschule gibt es eine super Bäckerei. Dort gibt es nur selbst belegte Baguetts, Bagels und Wraps. Die Zutaten sind alle frisch und sehr lecker. Es gibt eine sehr große Auswahl, sodass man jeden Tag etwas anderes essen kann und man bekommt zu einem super preis ein Mittagessen. Als Schüler der Sprachschule bekommt man sogar noch Rabatt :))

Den Rest der Woche hatte ich Unterricht. Die Zeit verging jedoch wie im Flug. 

Ein sehr schöner Platz in Nizza. 

Wow, diesen Ausblick sollte man sich nicht entgehen lassen!

Auch sollte man aufjedenfall den alten Stadtteil von Nizza besichtigen. Es lohnt sich wirklich. 

Am Samstaf geht es auch schon wieder zurück nach Hause. Die Zeit in Nizza verging leider viel zu schnell. Ich bin sehr froh diese Sprachreise gemacht zu haben, weil ich sehr viele neue Menschen kennen gelernt habe und natürlich auch mein französisch verbessern konnte. Man sollte auch keine Angst davor haben in einer Gastfamilie zu wohnen, da diese sehr nett sind. Am Anfang ist die Verständigung etwas schwer, aber das wird von Tag zu Tag besser. Die Stadt Nizza ist super schön und hat meine Vorstellungen vollkommen übertroffen.

Comments

Wirklich sehr schöner Bericht! :)
Waren die Sachen die dir die Lehrer erklärt haben auch direkt auf Französich oder auf Englisch bzw Deutsch ?