London Junior College 2019

Ich wollte immer schon mal eine Sprachreise machen. An meiner Schule werden zwar Schüleraustausche angeboten, jedoch gab es entweder nicht genügend Teilnehmer aus dem Ausland oder der Termin passte für mich nicht. Daher war diese Sprachreise für mich das perfekte Angebot. Meine Mutter hat sich mit der Mitarbeiterin von GLS Sprachreisen, Frau Kuschel, in Verbindung gesetzt und diese hat meine Mutter umfassend und gut beraten. Da ich von London fasziniert bin, habe ich mich für die Sprachreise nach London zum Junior College entschieden.

Anreise

Rechtzeitig vor dem Reisetermin erhielten wir per E-Mail alle benötigten Unterlagen. Ausgedruckt ergab das eine dicke Mappe Papier, die ich dann auch auf die Reise mitgenommen habe. Darin befanden sich unter anderem juristische Dokumente, das Flugticket, ein Reiseführer und das „Student Handbook“ mit wichtigen Informationen zum Campus. 

So ausgerüstet ging ich alleine durch die Sicherheitskontrolle am Flughafen. In London angekommen wurde ich am Flughafen von einem Mitarbeiter der Sprachschule abgeholt  und zum Campus gefahren.

 

Ort

Die Sprachschule befindet sich auf dem Campusgelände der „St. Marys University“ in Twickenham. Ganz in der Nähe befindet sich die Zugstation Strawberry Hill. Twickenham ist eine nette  englische Kleinstadt mit hübschen Häusern und einem kleinem Ortszentrum mit allen wichtigen Geschäften. Mit dem Zug erreicht man in kurzer Zeit Londons Innenstadt. 

 

 

Unterkunft

Ich wohnte in einem Einzelzimmer mit eigenem Bad. In unserem Haus waren mehrere Mädchen und ein „Houseparent“ untergebracht. Von meinem Haus waren es nur wenige Minuten zu den Unterrichtsräumen und zur Kantine. Auserdem gab es auf dem Gelände einen „Starbucks“. Starbucks verkauft nicht nur Kaffee. Obwohl ich nicht so an Sport interessiert bin, war ich beindruckt von den sportlichen Möglichkeiten auf dem Campus.

 

Verpflegung

Gegessen haben wir in der Kantine. Für Exkursionen bekamen wir Lunchpakete. Das Essen war gut und mehr als ausreichend. Im Lunchpaket waren auch kleine Snacks und Süßigkeiten enthalten.

 

Unterricht

Am Montag nach der Anreise fand der Einstufungstest statt. 

In meiner Gruppe waren etwa 15 Schüler aus verschiedenen Nationen, davon 5 aus Deutschland. Der Unterricht entsprach meinen Fähigkeiten und war abwechslungsreich. Am Tag vor meiner Abreise fand noch ein Test statt, in dem sich zeigte, dass ich meine Leistungen verbessern konnte.